loading ...
spinner

Das Napfgebiet – einzigartige Kulturlandschaft entdecken

1 / 9

Foto: David Kurth

2 / 9

Foto: David Kurth

3 / 9

Foto: Christian Perret

4 / 9

Wandern im Napfgebiet

5 / 9

Wandern im Napfgebiet

6 / 9

Wandern im Napfgebiet

7 / 9

Biken im Napfgebiet

8 / 9

Biken im Napfgebiet

9 / 9

Biken im Napfgebiet

×

Das Napfgebiet ist ein dünn besiedeltes Hügel- und Berggebiet zwischen den Kantonen Bern und Luzern und bietet zahlreiche Möglichkeiten für unvergessliche Ausflüge. Bekannt ist das Napfgebiet aber nicht nur für die atemberaubende Weitsicht, sondern auch für mystische Sagen und Geschichten.

Charakter der Landschaft

Hügel, Kreten, «Eggen», «Chrächen» und «Gräben» zeichnen das Napfgebiet aus. Vom Gipfel des Napfs, welcher auf 1406 M.ü.M. liegt, verlaufen tiefe, steile Gräben sternförmig ins Tal. Die Bergrücken hingegen laufen schmal und sanft hügelig aus. Die zahlreichen Bäche haben sich teilweise tief in die Felsen gegraben und steile Schluchten gebildet. Der Napf besteht hauptsächlich aus Nagelflug, Sandstein und Mergel. Der Napf ist der höchste Gipfel des Mittellandes und bietet deshalb einen einzigartigen Blick über das Luzerner Hinterland, das Emmental, zu den Alpen und bis zum Jura.

Sagen und Geschichten

Wo die Natur rau war, sind Sagen und Geschichten entstanden. So auch im Napfgebiet. Die einsame Landschaft mit ihren «Chrächen und Gräben» hat die Fantasie für schauerliche Geschichten angeregt. Es gibt unter anderem Geschichten über den «Türst», die «Sträggele» oder die «Männer vom Enziloch». So wurden beispielsweise die bedrohlichen Gestalten vom Enziloch für die schlimmen Napfgewitter . verantwortlich gemacht.

Der «Muskelberg»

Das Napfbergland war aufgrund der Unzugänglichkeit lange Zeit nicht besiedelt. Heute ist das Napfgebiet ein beliebtes Ausflugsziel für verschiedene Aktivitäten in der Natur. Aber wer den Gipfel erklimmen will, muss dies auch heute noch mit eigener Muskelkraft tun. Denn keine Strasse und keine Bahn führt auf den Napf. Dafür ist er zu Fuss oder mit dem Bike erreichbar und bei schönem Wetter treffen sich oben viele gleichgesinnte Naturliebhaber und erfreuen sich am prächtigen Panorama.

Wandern im Napfgebiet

Zahlreiche und abwechslungsreiche Wanderwege führen auf den Napf! In der kostenlosen Broschüre «Wandern im Napfgebiet» finden Sie Wandertipps. Bestellen Sie die Broschüre hier bei Willisau Tourismus:

infowillisau-tourismus.ch
041 970 26 66

Oder laden Sie diese hier herunter: https://www.willisau-tourismus.ch/de/footernavigation/services/broschueren/

Herzschlaufe Napf

Wer lieber in die Pedale tritt, nimmt die Herzschlaufe Napf mit dem E-Bike unter die Räder. Die spektakuläre E-Bike-Route rund um den Napf führt in drei Tagesetappen über aussichtsreiche Höhenzüge und durch tiefe Gräben.

Mehr Infos: https://www.willisau-tourismus.ch/de/detail/poitype/outdooractivetour/poi/eine-abwechslungsreiche-fahrt-rund-um-den-napf/

 

Standort und Kontakt

Willisau Tourismus
Marketing Region Willisau
Hauptgasse 10
6130 Willisau
+41 (0)41 970 26 66
infowillisau-tourismus.ch
www.willisau-tourismus.ch