loading ...
spinner

Kastelen- die Burgruine mit der fantastischen Aussicht

Spazieren Sie durch den märchenhaften Buchenwald auf den Hügel zur Burgruine und geniessen Sie die Ruhe und das herrliche Panorama. Diese begehbare Burgruine aus dem 13. Jahrhundert ist die besterhaltene im Kanton Luzern. Von der Aussichtsplattform im Turminnern eröffnet sich Ihnen ein imposantes Panorama. Bei guter Sicht sehen Sie den Säntis, den Alpenkranz, den Jura und das Mittelland. Der Sodbrunnen in der Burganlage ist mit seinen 57.6 Metern einer der tiefsten der Schweiz. Dank einer speziellen Beleuchtung können Sie bis auf den Wasserspiegel hinunterblicken.

Zur Geschichte der Burgruine

Schon in der Stein- u. Bronzezeit war die Erhebung des Kastelenhügels als Aussichtspunkt bekannt. Die Adelsgeschlechter haben hier ihren Besitz verwaltet und Freund und Feind von Weitem erblicken können. Vermutlich errichteten die Lenzburger auf Kastelen eine erste Erd-Holzburg. Der Kyburger Hartmann V. erbaute um 1250 den heutigen Wohnturm. 1273 ging der Besitz an die Habsburger. Kastelen trotzte 1375 dem Ansturm der Gugler und blieb auch im Sempacherkrieg 1386 verschont. 1645 übernahm der Stadtstaat Luzern die Burganlage. Der Zerfall der Burg beschleunigte sich durch das Entfernen der Dachziegel während des Bauernkrieges 1653. 1680 kaufte Reichsritter Franz von Sonnenberg die Burgliegenschaft samt Ruine. Zwei Jahre später erbaute sein Neffe Heinrich das Schloss Kastelen. Dies gehört bis heute der Familie von Sonnenberg. Die Bewohner der Kastelen konnten sich glücklich schätzen, denn sie verfügten mit dem Sodbrunnen über eigenes Wasser. Mit 57,6 Metern gehört der Sodbrunnen zu den tiefsten in der Schweiz. Dank einer speziellen Ausleuchtung können Sie als Besucher, den unterschiedlich strukturierten Schachtwänden entlang, bis auf den Wasserspiegel blicken.

Renovation der Burgruine Kastelen

Der Verein Burgruine Kastelen konnte die Burganlage aus dem Fideikommissgut der Familie Sonnenberg erwerben. Seither ist die mächtige Ruine fachgerecht restauriert worden. Seit 2006 ist der Turm wieder begehbar. Der beeindruckende „Turm im Turm“ lässt bereits den Aufstieg zum Erlebnis werden. Dabei können Sie sich die ehemaligen Räumlichkeiten vorstellen. Oben angekommen, bietet der Aussichtsturm ein imposantes Panorama. Bei guter Sicht betrachten Sie vom Säntis über den Alpenkranz bis zum Jura und über das Mittelland die nahe und weitere Umgebung.

Ein Besuch auf der Kastelen lohnt sich; besondere Veranstaltungen, wie die „Walpurgisnacht“ ziehen in der Nacht vom 30. April auf den 1. Mai nicht nur Hexen an!

Kastelen- die Burgruine mit der fantastischen Aussicht
×

Informationen

Die Burganlage ist in den Wintermonaten von 8 bis 17 Uhr geöffnet. Grillstellen und eine WC Anlage sind vorhanden. In 15 Minuten Gehdistanz befindet sich der Biohof Burgrain mit dem Streichelzoo und dem Restaurant Burgrainstube.

 

Standort und Kontakt

Verein Burgruine Kastelen
c/o Gemeindekanzlei
6248 Alberswil
078 863 50 25
roelli.danielagmail.com
www.kastelen.ch