loading ...
spinner

Update Tourismusbüro

Liebe Gäste, unser Büro ist vom 18. Januar bis Ende Februar geschlossen. Gerne sind wir per Telefon und Mail von Mo bis Fr von 08.30 – 12.00 und 13.30 – 17.00 für Sie da!

Willisauer Ringli

1 / 5

Willisauer Ringli frisch aus dem Ofen

2 / 5

Michael Renggli von Café Amrein Chocolatier in seiner Backstube

3 / 5

HUG Ringli-Laden Willisau

4 / 5

Wer kann da diesem süssen Genuss widerstehen?

5 / 5

Die Ringli vor dem Backen

×

Michael Renggli, Inhaber Café Amrein "Ursprungshaus"

Was ist das Willisauer Ringli?

Das Willisauer Ringli ist ein ringförmiges Gebäck mit einer sehr harten Konsistenz, welches nur in Willisau hergestellt werden darf. Die Form und die Härte ist auch das Markenzeichen dieses «Guetzlis».

Seit jeher bestehen die Zutaten aus Zucker, Wasser, Mehl, Zitronen und Orangenrinde, Honig und Salz, die genaue Mischung ist geheim.

Zur Geschichte

Die Geschichte des Willisauer Ringlis hat einen romantischen Hintergrund. Ende der 1850er Jahre heiratete der Bäckergeselle Heinrich Maurer Martha Peyer, welche bei der Familie Pfyffer auf Schloss Heidegg als Hausdame gearbeitet hatte. Von dort brachte sie das Hausrezept für Ringli mit, welches ihr Ehemann noch verbesserte und ihm den Namen «Willisauer Ringli» gab. Er versuchte, das Rezept geheim zu halten, was ihm aber nicht gelang.

Bald begannen andere Bäcker und Privathaushalte in Willisau, ihre eigenen Ringli herzustellen. Nach Streitereien und Prozessen entstand um 1920 ein Gutachten in dem darauf hingewiesen wurde, dass die Fabrikation der Willisauer Ringli Allgemeingut sei und deshalb von jedermann durchgeführt werden könne. Nachdem aber die Ringli auch in anderen Teilen der Schweiz produziert wurden, stellte man sich in Willisau zur Wehr.

Ein Gerichtsbeschluss von 1977 besagt, dass die Ringli nur in Willisau hergestellt werden dürfen. Neben den örtlichen Bäckereien und Confiserien stellt auch die Firma HUG AG in der «Ringli-Fabrik» Willisauer Ringli her.

Entdecken und probieren

Café Amrein Chocolatier Willisau, das Ursprungshaus des Willisauer Ringlis, bietet öffentliche Führungen durch die Ringliproduktion an. Für Gruppen sind Besichtigungen von Mai bis September mögich.

Im Ringli-Laden der Firma HUG AG können Sie sich durchs ganze Sortiment «degustieren» und mehr über die Geschichte des Ringlis erfahren.

In vier Schritten zum Genuss

1. Ringli in die Handfläche legen

2. Mit dem Ellbogen des anderen Armes schwungvoll aufs Ringli schlagen

3. Nun sollte das Ringli in 3-4 Teile gebrochen sein

4. Anschliessend einzelnen Stückchen auf der Zunge zergehen lassen und geniessen

Wichtig: Ringli nicht zerbeissen oder im Kaffee aufweichen! Nur beim richtigen Essen können sich die Aromen richtig entfalten. Und die Zähne werden so erst noch geschont.


Willisauer Ringli Rezepte

Das Willisauer Ringli eignet sich auch bestens für ein leckeres Dessert. Im Rahmen eines Wettbewerbs haben wir nach den drei kreativsten Dessert-Kreationen mit dem Willisauer Ringli gesucht. Und diese drei super feinen Rezepte möchten wir Ihnen nicht vorenthalten. En Guete!

Willisau Tourismus
1 / 3

Zutaten

Willisau Tourismus
2 / 3

Eiskaffee

Willisau Tourismus
3 / 3

Eiskaffee

×

Willisauer Ringli Eiskaffee nach Nicole Bremgartner

Zutaten:

  • 4 Eigelb
  • 40 gr Zucker
  • 60 gr Willisauer Ringli, gerieben
  • 2 EL löslicher Kaffee
  • 3 EL heisses Wasser
  • 2 EL Willisauer Ringli Likör
  • 3 dl Rahm, steifgeschlagen

Zubereitung:

  • Eigelb und Zucker schaumig rühren
  • Kaffee im heissen Wasser auflösen und beigeben
  • Likör, Willisauer Ringli und Rahm unterziehen
  • Die Masse vorsichtig in Kaffeegläser füllen und ca. 5 Stunden einfrieren.
  • Vor dem Servieren mit geschlagenem Rahm und einem Willisauer Ringli dekorieren.

Tipp:

Die Gläser ca. eine Stunde vor dem Anrichten aus dem Eisfach nehmen und in den Kühlschrank stellen, sodass die Masse leicht angetaut und cremig ist.


Willisau Tourismus
1 / 4

Zutaten

Willisau Tourismus
2 / 4

Granola

Willisau Tourismus
3 / 4

Granola

Willisau Tourismus
4 / 4

Granola

×

Willisauer Ringli Granola nach Sandra Küttel

Zutaten:

  • 2 Tassen Hirseflocken
  • 2 Tassen Quinoapop
  • 2 EL Chia- oder geschrotete Leinsamen
  • 1/2 Tasse Kokoschips
  • 2 handvoll Nüsse (meine 1. Wahl sind Cashews)
  • 1 handvoll Maulbeeren
  • 1/2 Teelöffel Zimt und/oder Vanille
  • 40 g Kokosoel, geschmolzen
  • 10 Willisauer Ringli, gemahlen
  • Joghurt oder Quarkcreme

Zubereitung:

  • Alle Zutaten bis und mit Kokosöl gut vermischen
  • Masse auf Backblech oder in grosse Auflaufform geben und bei 150 Grad Umluft ca. 30 Minuten goldbraun rösten
  • Nach dem Abkühlen die Willisauer Ringli daruntermischen
  • Die Granolamischung mit Joghurt oder Quarkcreme servieren 

Tipp:

  • Quinoapops selber herstellen: Quinoa bei mittlerer Hitze Portionenweise in Pfanne rösten bis sie aufploppen
  • statt Maulbeeren können auch andere getrocknete Früchte verwendet werden
  • Die Granolamischung eignet sich auch sehr gut als Müesli zum Frühstück

Willisau Tourismus
1 / 5

Zutaten

Willisau Tourismus
2 / 5

Roulade

Willisau Tourismus
3 / 5

Roulade

Willisau Tourismus
4 / 5

Roulade

Willisau Tourismus
5 / 5

Roulade

×

Willisauer Ringli Roulade nach Angelika Hartmann

Zutaten:

  • 4 Eigelb
  • 40 gr Zucker
  • 60 gr Willisauer Ringli gerieben
  • 2 EL löslicher Kaffee
  • 3 EL heisses Wasser
  • 2 EL Willisauer Ringli Likör
  • 3dl Rahm steifgeschlagen

Zubereitung:

  • Eigelb und Zucker schaumig rühren
  • Kaffee im heissen Wasser auflösen und belgeben
  • Den Rahm unterziehen
  • In Kaffeegläser füllen und einfrieren
  • Vor dem servieren mit geschlagenem Rahm und einem Willisauer Ringli dekorieren.

Dauer: 15min


Einblick in die Backstube