loading ...
spinner

Rundtour Altbüron - Melchnau

Route
Wanderung
Länge
6.7 km
Dauer
2 h
Tourendetails
Tourendetails
Rundtour Altbüron - Melchnau
Wässermatten mit einem der typischen Hüttli
Foto: Willisau Tourismus, Region Luzern-Vierwaldstättersee
Rundtour Altbüron - Melchnau
Unterwegs der Rot entlang
Foto: Willisau Tourismus, Region Luzern-Vierwaldstättersee
Rundtour Altbüron - Melchnau
Eine der typischen typischen kleinen Stauwerke, «Brütschen» genannt
Foto: Willisau Tourismus, Region Luzern-Vierwaldstättersee
Rundtour Altbüron - Melchnau
Gelegenheit fü eine kleine Erfrischung bei der Brücke über die Rot
Foto: Willisau Tourismus, Region Luzern-Vierwaldstättersee
Rundtour Altbüron - Melchnau
Daher der Name Kornblume
Foto: Willisau Tourismus, Region Luzern-Vierwaldstättersee
Rundtour Altbüron - Melchnau
Stattliches Haus in Melchnau
Foto: Willisau Tourismus, Region Luzern-Vierwaldstättersee
Rundtour Altbüron - Melchnau
Abzweigung zur Ruine Grünenberg
Foto: Willisau Tourismus, Region Luzern-Vierwaldstättersee
Rundtour Altbüron - Melchnau
Grillplatz bei der Ruine
Foto: Willisau Tourismus, Region Luzern-Vierwaldstättersee
Rundtour Altbüron - Melchnau
Kunst im Wald
Foto: Willisau Tourismus, Region Luzern-Vierwaldstättersee
Rundtour Altbüron - Melchnau
Beim Ischerhubel
Foto: Willisau Tourismus, Region Luzern-Vierwaldstättersee
Rundtour Altbüron - Melchnau
Wir nähern uns wieder den Wässermatten
Foto: Willisau Tourismus, Region Luzern-Vierwaldstättersee
Rundtour Altbüron - Melchnau
Noch eine letzte Brücke zu überqueren...
Foto: Willisau Tourismus, Region Luzern-Vierwaldstättersee
×
Diese gemütliche Tour ist bestens mit braunen Wegweisern markiert und führt kurzweilig durch die lauschige Wässermattenlandschaft und an der im Wald eingebetteten Ruine Grünenberg vorbei.
Die Wanderung startet nördlich am Ortsausgang von Altbüron bei einem Parkplatz mit einem Brunnen und Sitzgelegenheiten. Vom Plätschern der Rot begleitet geht es auf angenehmen Wegen entlang von Feldern und Bäumen Richtung Norden. Immer wieder sehen wir die für die Wässermatten typischen kleinen Stauwerke, «Brütschen» genannt. Bei einer lauschigen Brücke bietet sich die Möglichkeit, sich die Füsse im Bach zu erfrischen. Nach gut 30 Minuten ist schon Melchnau in Sicht. Es ist anhand der stattlichen Häuser nicht zu übersehen, dass wir nun auf Berner Boden wandern. Wir durchqueren das Dorf und biegen vor der Kirche in den Wald Richtung Burgruine ab. Nach einer kurzen und steilen Passage erblicken wir schon die ersten Mauerresten. Informationstafeln klären über die Geschichte dieser Burg auf, auch eine Grillstelle ist vorhanden. Weiter geht es durch den schönen Wald bis zum Ischerhubel. Von dort führt der Weg dem Grenzpfad entlang abwärts zurück zu den Wässermatten.

Technische Details

Art der Tour
Wanderung
Start der Tour
Altbüron
Ende der Tour
Altbüron
Schwierigkeit
Leicht
Kondition
2 / 6
Aufstieg
115 m
Abstieg
114 m
Beste Jahreszeit
Januar, Februar, März, April, Mai, Juni, Juli, August, September, Oktober, November, Dezember
Wegbeschreibung
Der Rundweg ist bestens ausgeschildert
Ausrüstung
  • Dem Wetter entsprechende Kleidung
  • Gutes Schuhwerk
  • Wanderstöcke sind empfehlenswert
  • Fotoapparat 
  • Tagesrucksack
Tipp des Autors
  • Wässermatten
  • Die Kirche in Melchnau mit dem schmucken Holzspycher
  • Grillstelle bei der Ruine Grünenberg
Export
GPX Download

Höhenprofil

Gut zu wissen

Parken
Kostenfreie Parkplätze sind vorhanden
Anreise / Rückreise
Altbüron liegt zwischen St. Urban und Zell
Erreichbar mit Bus und Bahn
Ja
Öffentliche Verkehrsmittel

Mit dem Bus bis Haltestelle Altbüron Halde

Weitere Informationen und Links

Weitere Informationen zu Naturerlebnissen auf dem Rundgang und zu den Wässermatten finden Sie beim Verein Lebendiges Rottal.