loading ...
spinner

De Elefant im Porzellanlade

Die Geschichte spielt in einer Pension für alleinstehende ältere Damen. Alle Bewohnerinnen, inklusive die Besitzerin, sind in den gutaussehenden Junggesellen Finn, der im Haus gegenüber wohnt, verliebt.
Finn ist Kriminal-Hauptkommissar im Morddezernat. Tag und Nacht beobachten ihn die Damen durch einen Feldstecher. Dieser gehört logischerweise der Bewohnerin, die am schlechtesten sieht. Sie streiten sich ständig um diesen Feldstecher, der ihnen von ihrem Wohnfenster aus, die Aussicht auf die blendende Erscheinung des Hauptkommissars ermöglicht und sie ihn beobachten können. Ihre Gefühle – so behaupten sie wenigstens – sind dabei unterschiedlich und reichen von mütterlich - schwesterlich über erinnerungsweckend bis hin zu lustbetont.

Es ist der sehnlichste Wunsch der Damen, Finn einmal in ihr Haus zu locken. Alle Bemühungen, vom kernigen Junggesellen beachtet zu werden, sind bisher gescheitert. Selbst das ausharren bei Minustemperaturen auf dem Balkon hat nichts gebracht.

Beim gemeinsamen Tee diskutieren die strenge Besitzerin Miss Hildegard Hodge, die dominante Miss Elizabeth, die liebenswürdige Miss Amantha und die redselige Miss Nettie, während Miss Birdie andauernd in Ohnmacht fällt und Miss Lucy stets ihren Herbert vermisst. Schliesslich finden sie eine Lösung: Man braucht eine Leiche – eine Ermordete. Als zuständiger Ermittler muss er dann wohl kommen. Und – er kommt.

Begleitet wird er vom chaotischen Hilfskommissar Kramer, der die Damen von Beginn weg durchschaut. Während der Kommissar die Leiche inspiziert, wird er selbst von den Bewohnerinnen genauestens unter die Lupe genommen und von ihrer netten, aber unkooperativen Art zur Weissglut getrieben. Zwischen Trauer um ihre Freundin und Entzücken über den charmanten Besuch, tun die Damen alles, um Finns Aufmerksamkeit zu erlangen. Dabei bleiben sie zu ihrem Bedauern nicht die einzigen Buhlerinnen. Eine unsensible, berechnende Reporterin der Morgenzeitung kommt ihnen in die Quere. Aber wer ist wohl die Mörderin? Das Volkstheater Wauwil verspricht zwei Stunden Spannung und Schmunzeln und freut sich auf die spannende Zusammenarbeit.

Gut zu wissen

Datum
Samstag, 19. Oktober 2019 20:00 - 22:00
Weitere Daten
Freitag, 25. Oktober 2019 20:00 - 22:00
Samstag, 26. Oktober 2019 20:00 - 22:00
Sonntag, 27. Oktober 2019 12:30 - 14:30
Freitag, 01. November 2019 20:00 - 22:00
Samstag, 02. November 2019 20:00 - 22:00
Ergänzende Zeitangaben
Premiere ab 18.00 Uhr Apero anschliessend Nachtessen
um 20.00 Uhr Theaterbeginn
am 27.10.2019 Brunch ab 10.00 Uhr
Lokalität
MZH Zentrum Linde
Dorfstrasse
6242 Wauwil
Preis
Erwachsene CHF 25.00 Jugendliche unter 16 Jahren CHF 15.00
Kontakt
Judith Felder
Wendelinsmatte 18
6242 Wauwil
078 612 54 62
Homepage
www.vtw.ch
Export
Event in iCal/Outlook exportieren
 

Veranstaltungsort

MZH Zentrum Linde
Dorfstrasse
6242 Wauwil